Montag, 18. April 2005
Köpfchen unter Wasser...
Wie tief kann man sinken? Das fragte ich mich just heute beim Babyschwimmen, als wir - also meine Frau, die Kleine und ich - mit anderen zehn Paaren und deren Nachwuchs samt Kursleiterin in gechlorter Kinderpisse im Schwimmbecken rumtaperten und, ähem, jawohl auch das noch, "Alle meine Entchen" intonierten. Damit nicht genug: Später musste ich bei Herrn Spreeblick lesen, dass das unautorisierte Singen dieses Kinderlieds Urheberrechte verletzt. Na dann bin ich ja schon fast wieder im Reinen mit der Aktion - ein cooler anarchistischer Akt gegen die Hegemonie der kakophonischen Kartelle und ihrer Copyright-Cops. Da geht mir doch fast das Schwänzchen in die Höh...

... comment

 
Ich schrei mich wech! *LOL*

... link  


... comment
 
Bei sowas??? Seltsam..

(ich musste den einfach machen)

... link  

 
Ähm, ich bin nicht sicher,
ob ich den verstanden habe. Bei doppelbödigen Anspielungen (wenn sie nicht von mir kommen) steh ich ganz gerne mal auf dem Schlauch...

... link  

 
oft ist eine lange leitung von vorteil

... link  

 
aber herr leteil *empörtschau* ... es kommt doch nicht NUR auf die länge an ... ;-)

... link  

 
so etwas zu behaupten wäre ja auch politisch unkorrekt, diskriminierend, nein, auch eine kurze kann fruchtbar sein, es ist doch alles eine frage der kultur und des geschicks

... link  

 
Und
des Durchmessers. In der Elektrik isses nämlich so: Je dünner die Leitung im Querschnitt, desto höher der Widerstand...

... link  

 
*lol*
Danke für den Lacher des Abends! Herrlich! ;-)

[Rest des Kommentars zensiert]

... link  

 
oh, bitte, gern geschehen
Der Spass war ganz meinerseits ;o)

Damit sag ich mal gute Nacht einstweilen...

... link  


... comment
 
*brüll*

... link  


... comment
 
Also,
das Schwänzchen in die Höh,
...
find ich gut
*lach*

... link  


... comment