Montag, 27. Februar 2017
Blogger-Begegnungen (mit Bike und ohne)


Gestern mit dem geschätzten Crispinus eine kleine Altherrenrunde in den südlichen Westerwald-Ausläufern absolviert. Und wenn ich diese an sich nicht allzu anspruchsvolle Runde für mich in zwei Worten bilanzieren müsste, würde ich sagen, das war betreutes Radeln. Gut, ich hatte den Winter über krankheitsbedingt weitgehend pausiert, war zuletzt im November auf der Halde, aber dass mich diese paar Hügel selbst mit der Dreifachkurbel von Crispinus' Krautscheid so schlauchen würden, das hat mich dann doch unschön überrascht. Zumal ich - anders als kurz nach der Chemo seinerzeit - eigentlich noch in der Lage bin, die hiesigen Brücken, Unterführungen und sonstige Asphaltblasen auf dem großen Kettenblatt wegzudrücken. Aber für alles, was darüber hinausgeht, fehlt es mir am Kraft und auch an Rhythmus.

Das heißt, wenn ich die sehr hügelige Frühjahrs-Eroica auf dem Niveau vom Vorjahr fahren will, muss ich noch verdammt viel tun. Erstens mich in den kommenden Wochen unablässig immer wieder die niederbergischen Hügel und die Abraumhalde hochquälen und mir zweitens auch wieder regelmäßig das ärztlich verschriebene EPO reinpieksen. Das Thema hatte ich seit Oktober mangels bizyklischer Herausforderungen sräflich vernachlässigt, und wahrscheinlich ist die Zahl meiner roten Blutkörperchen grad auf Rekordtief. Aber die Jammerei über die zu lange Winterpause hilft ja nichts, jetzt gilt es, die verbleibende Zeit bis Mai gut zu nutzen, und mit einem halbwegs stringent geplanten Trainingspensum sollte es das Vorjahreslevel wieder erreichbar sein. Ob vielleicht sogar die 70-km-Runde drin ist, das sehen wir dann, wenn es so weit ist.

Und damit zu etwas völlig anderem: Am Samstag abend, bevor ich aus der Heimat in Richtung Westerwald aufgebrochen bin, habe ich mich noch kurz mit Frau Oka und Herrn Referral getroffen. Hach, man hätte noch ewig weiterplaudern können, aber Frau Oka musste zurück zu ihren Büchern und Lerninhalten, und ich wurde ja bei Crispinus erwartet. Das nächste Mal also gerne mit etwas mehr Zeitpolster!

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 23. Februar 2017
ニンフィア

Jetzt haben wir auch endlich mal ein Pokémon gefangen.

... link (31 Kommentare)   ... comment


Freitag, 17. Februar 2017
Mogelpackung


Da habe ich gestern einen österreichischen Wein namens "Paradeiser" aufgemacht. Und der schmeckt zu meiner großen Überraschung kein bisschen nach Tomate.

... link (18 Kommentare)   ... comment