Montag, 27. Mai 2019
Krankenhaus-Koller, Familienpackung
Da saß ich heute mittag mit der besten Ehefrau von allen draußen vor der Klinik-Cafeteria. Ich hatte gerade die Dialyse hinter mir, und meine Frau hatte gerade erfahren, dass sie nach ihrer Unterleibs-OP vorige Woche morgen nach Hause gehen kann. Plötzlich eine whats-app-Nachricht von mademoiselle793, sie sei im Sportunterricht ohnmächtig geworden und werde jetzt ins Krankenhaus eingliefert. Und da wir beide grad im Krefelder Klinikum seien, lasse sie sich vom Rettungswagen auch hierher bringen. So hatten wir dann eine gute halbe Stunde später in der Aufnahme der Kinderklinik eine ungeplante Familienzusammenführung. Die Ursache der Unbill war schnell gefunden, Töchterlein hatte mal wieder nicht gefrühstückt und auch zu wenig getrunken. Aber um andere Ursachen definitiv auszuschließen, werden noch diverse Tests gemacht, und diese Nacht muss die Kleine auf der Kinderstation verbringen. Das ist natürlich voll der Horror, vor allem, wenn man kein Handy-Ladekabel dabei hat. Aber nun hat ihre Bettnachbarin, die besser ausgestattet ist, Töchterlein ihre Powerbank geliehen, der Abend ist also teilweise gerettet.

Schon schräg: Jetzt sitze ich Dauerpatient allein zu Hause, während meine beiden Süßen in der Klinik weilen. Na ja, hoffen wir, dass wir morgen hier wieder komplett sind. Und soviel sei noch angemerkt: Von meiner Frau heute morgen bei der Dialyse wachgeküsst zu werden, das war eine ganz besondere Überraschung. Normalerweise ist die Station für Ungbefugte ja "off limits".

... comment

 
Großartige Lebenskunst. Erschreckend was für ein Talent sie da am Start haben. Ich war auch in der Klinik. Der Wahnsinn wird schön langsam organisch.

... link  

 
Habs gelesen - mit Schrecken. Nicht mehr wirkende Tabs sind der Horror. Ich muss tatsächlich sagen, dass mich die funktionierenden Schlaftabletten gerettet haben, als ich wegen der hohen Cortison-Dosis völlig am Rad drehte.

... link  


... comment
 
Gibt's denn heute kein Riechsalz mehr? Als früher Backfische in Ohnmacht fielen, erschallte doch nur der Ruf "Nachbarin, mein Fläschlein"

... link  

 
Erstaunlich eigentlich, dass der Manufactum-Katalog das nicht feilbietet. Ich kenne Riechsalz nur aus dem "Faust" (es heißt da übrigens "Euer Fläschlein") und aus dem Apothekenmuseum.

... link  

 
Wie ist bei ihnen die Stimmung so im Verbund? Schaffen sie es "trotz allem ja zu sagen" oder drängt sich hin und wieder anders Zubehör an Gefühlen durch? Andauernd liest und hört man Geschichten von Menschen, die trotz der widrigen oder schwieriger Umstände dem Leben zu gewandt bleiben, was ja die eigentliche Lebenskunst ist. Ohne an der kleinstbürgerlichen Fassade zu zerschellen gesagt. Ich habe da ziemlich abgebaut über die Jahre. Sehe ich die Bettkante bekomme ich schon Ausschlag;-)

... link  

 
Es gab in den vergangenen 1-2 Jahren genügend Momente, in denen ich dachte, boah, was denn noch alles? Und meine Frau war neulich auch am Limit, als sie ihre geplante OP wegen meiner Rückensache verschieben musste. Tochter redet nicht viel drüber, aber es nimmt sie natürlich mit, ihren Papa fast nur noch angeschlagen zu erleben. Jetzt auch noch Mama in der Klinik, das ist nochmal verschärft, und so verstehe ich den kleinen Kollaps der Kleinen auch als Signal "hey, ich bin auch noch da".

Umso mehr kommt es drauf an, sich an den guten Momenten hochzuziehen. So habe ich am Sonntag die Klinikstrecke erstmals seit über einem Jahr wieder mit dem Fahrrad absolviert. Und dass die OP von der marquise793 ohne Komplikationen über die Bühne ging, kann man auch nicht genug abfeiern. Diesbezüglich gab es im Vorfeld ja auch so manche Sorge.

... link  

 
Oh mann, bei euch hörts aber auch nicht auf ...
Merke zwar auch, dass man sich so in Situationen einfindet und beginnt damit Alltag zu leben, aber bewundere noch immer diesen trotz allem positiven Unterton, der da bei dir durchklingt.

Sowohl der Frau wie auch der Tochter geht es hoffentlich schon wieder besser! Alles Gute!

... link  

 
Von mir auch gute Besserung an alle drei! Reicht jetzt echt mal, oder? Ich bewundere Ihre Haltung schon seit Langem und wünsche Ihnen einen sonnigen Feiertag mit wiedervereinter Familie.

... link  

 
Das ist wirklich das Allerdümmste, das ich gefunden habe:
Und ich lösche es natürlich selbst und entschuldige mich. Alles Gute Ihnen dreien!

... link  


... comment
 
Ich habe heute noch an Dich gedacht. Schön, dass Du schreibst, wie es Dir geht.

Ich drücke allen die Daumen, den meisten unbekannterweise. Dafür umso ehrlicher.
Alles Gute.

... link  


... comment
 
Sie (3) testen aber auch alles aus ; )
Schön, daß soweit der Rest der Familie wieder fit ist.
Alles Gute weiterhin.

... link  


... comment
 
was is mit vorbereitunk auf die tour?
es pressiert

... link  

 
Habe schon fleißig Sachen wie Dauphiné-Rundfahrt und niederländische Radmeisterschaften geguckt, ich denke, ich bin fit für die Tour. ;-)

... link  

 
frankreich war auch gut - hihi mit dem letztem hemd der barguil
ich dacht das packt der nich
abba wa wo son überwille


das bergtrikot stände dich gut an
gewicht haste ja nich viel

son fetter alphonso hatt ja keine chance
mit gebäck und kuchen verfüllt

man muss ja auch imma zielorientiert denken
und an die bergpreise

... link  


... comment
 
Gute
Besserung euch dreien.

... link  


... comment