Samstag, 3. August 2019
Kurze Durchsage
Ich habe einen Blog - das ist der letzte Satz vor "ich gehe gleich die Stütze abholen."

Harald Schmidt im Interview mit der "Augsburger Allgemeinen". Vor 15 Jahren hätte er damit noch einen veritablen Shitstorm ausgelöst, so wie der Hamburger Werbefuzzi, der von den "Klowändern des Internets" sprach. Heute juckt so ein Sager keine Sau mehr in Kleinbloggersdorf.

... comment

 
Nee, haben jetzt ja auch fast alle Twitter. ;-)

... link  

 
Das ist natürlich richtig, tatsächlich hatte ich den Link zum Interview auch über Twitter gefunden. Fraglich aber, wie viel das am Prekariats-Status der Bloggerei ändert.

Da hat es fast schon was Tröstliches, wenn man liest und hört, das es für die Influencer auf Instagram auch nicht mehr so dolle läuft.

... link  


... comment
 
EIN Blog. Meine Güte. So wird das natürlich auch nichts.

... link  

 
Mein Reden, so kann man seiner Verachtung oder Ignoranz natürlich auch Ausdruck verleihen, indem man "der Blog" sagt.

Damit hatte mich mein Ex-Kompagnon Peter Turi auch schon in den Nullerjahren genervt. Inzwischen bin ich aber schon so abgestumpft, dass ich mich an dem falschen Artikel kaum noch störe.

... link  

 
Ich wusste, dass darauf jemand anspringt. :-) Das ist ein bisschen ein Godwin-Gesetz für Early adopter, bevor Wörter den Weg alles Irdischen nehmen und wieder verschwinden oder wie andere Wörter auch durch den Wolf der Zielsprache gedreht werden und zum Allgemeingut werden.

Mir ist wurscht, welche Artikel sich auf Dauer einbürgern, mir genügt die Erkenntnis, dass Sprache ihren eigenen uralten Prinzipien (unbewusst) folgt und feddich.

Ich bin von Podcasts extrem schnell angeödet, mit zunehmender Länge auch von guten, die einen unterhalten und kompetent unterrichten und sich ziehen wie Flummi. Den möchte ich aber gerne empfehlen. -->

Ein Manuskript davon wäre mir immer lieber, besonders bei guten Podcasts. "Wir werden zunächst einmal schauen, was passiert, wenn ein Substantiv neu entsteht im Deutschen, also vor unseren Augen geboren wird. Da sind wir dann dabei, wenn dieses Wort ein Genus bekommt."

Die Entstehung des grammatischen Geschlechts bis zum Genussystem im Deutschen. 84 Minuten Dauer, hahaha.

... link  


... comment
 
Ja gut, was sagt das schon. "Ich hab Erfolg mit Medien" - das möchte man ja auch nicht wirklich, dass man so vor intelligenten Leuten dasteht.

... link  


... comment
 
Oh, lang nichts mehr von dem gehört - aber offenbar ist er sich treu geblieben: Die billigen Lacher auf Kosten von Minderheiten waren ja schon damals sein Markenzeichen. War in den 90ern eine meiner liebsten Hassfiguren, aber jetzt, da haben Sie Recht, juckts einen wirklich nicht mehr. (... und was den Inhalt der Aussage betrifft: Die liest sich beim Schizophrenisten witziger und eleganter.)

... link  

 
Ich muss sagen, dass ich die Harald-Schmidt-Show in den ersten Jahren ganz gerne geguckt habe. Es ging ja nicht nur gegen Minderheiten, die Mehrheiten bekamen ebenfalls ihr Fett weg, und ich mochte diese Attitüde "jetzt schlachten wir mal paar heilige Kühe".

Neulich nach einem ORF-Interview, in dem Schmidt
gegen Weichei-Daddys und political correctness stänkerte, gab es viel Kritik nach dem Motto, Schmidt sei jetzt auf dem Level von Dieter Nuhr angekommen. Das ist natürlich viel zu kurz gegriffen, denn im Unterschied zu Nuhr reflektiert Schmidt ja sehr genau, und er hat in Interviews auch mehrfach durchblicken lassen, man dürfte seine Antworten nicht zum Nennwert nehmen, da er gerne mal Textblöcke auf ihre Wirkung hin teste.

Das heißt, wer solche Sager wirklich ernst nimmt, der geht ihm auf den Leim, und es kann sein, dass Schmidt drei Monate später in einem anderen Interview diametral entgegengesetzte Positionen vertritt. Ihn also auf irgendwas festnageln zu wollen, da kann man nur verlieren wie im Rennen zwischen Hase und Igel.

... link  

 
Das Blog! Ich kann es auch nur unterstützen, dass das das nicht in Vergessenheit gerät. Wenn ich genug von meiner Stütze für ein schickes kleines Boot zusammen habe, werde ich auch anfangen, ein analoges Logbuch zu schreiben. Bis dahin wird es vermutlich schon der Anlog oder der Reallog heißen! Harald Schmidt war vor 30 Jahren mit Herbert Feuerstein mal lustig. Seit der Late Night nur noch selbstverliebt und "frech".
Aber besser als Dieter Nuhr ist er tatsächlich.

... link  

 
Aber auch Dieter Nuhr muss in echt keine Kisten schleppen. Der hat sogar einen Sekretär der darauf achten dass sein Humor nicht zu besserwisserisch wird, im Sinne von auch noch Fake-News gescheit.

Mir siebzehn was Leute über Gratis-Blog denken. Ich habe nix anderes. Gratis-Blog ist gewissermaßen meine letzte Stütze. Und? Ich kenne Leute die besitzen nur eine kurze Hose. Die fragen nicht ob man die der oder das Blog sagt. Sagt man zu denen hast du Blog? Antworten die. "Ja schon. Aber in unserem Block war eh mit Hofgang".

... link  

 
An den Zellenblock in der JVA musste ich verschiedentlich auch schon denken beim Stichwort "der Blog".

Ich habe das Wirken von Herrn Nuhr in den letzten Jahren nicht mehr verfolgt, aber dass er es sich mit den Politisch Überkorrekten da und dort verscherzt hat, blieb mir nicht verborgen. Vereinzelt war sogar von Pegida-Nähe die Rede.

... link  


... comment
 
Ich fürchte, in den nächsten Jahren wollen die Banken wieder Stütze kassieren ...

(Bei Ihnen darf man ja vom Thema abkommen, ohne dass wer "DERAILING!!!!!!1" sagt. Alte Schule.)

... link  

 
Solange angenehm geplaudert wird, verspüre ich seltenst den Drang, den Oberlehrer zu machen und Themenbezug anzumahnen.

Dass die Krise von 2009 nicht wirklich vorbei ist, sagt jeder, der sich auskennt. Aber es ist wie mit der Wiederkunft Christi - den Tag und die Stunde weiß keiner.

... link  

 
Haha, Krise von 2009. Bei mir is immer noch Krise von 1990. Gratisblog ist deine Stütze, dein Fallschirm und dein Rettungsboot singt Grönemeyer demnächst. Bei mir ja auch, ersetzt den Therapeuten. Ich hatte allerdings auch nur Scheiß Therapeuten.
Ich weiß, dass heute viele in divers machen, aber Niederkunft Christi? Und er gebiert dann Jungfrau Maria durch den Arsch oder was? Irgendwo kommt dann noch Zeitreise ins Spiel und es ist fast wie bei Dark oder Robert Heinlein.

... link  

 
Es ist noch viel besser: An die Wiederkunft Christi glauben auch die Muslime. Der steigt dann in Damaskus am Minarett der Moschee vom Himmel herunter und untstützt die Gläubigen im Endkampf gegen den Dajjal (das islamische Pendant zum Antichristen).

... link  


... comment
 
Herzlichen Glückwunsch zum Pokal!

:D

Danke für's mitmachen, ich bin schon gespannt auf ihr Bild!

... link  

 
Oh, Danke schön!

Kann dauern mit dem Bild, so üppig bin ich erstens nicht bestückt und zweitens hat der Rechner mit den Bild-Ordnern ein Boot-Problem.

... link  

 
Wollte sie aber nicht stressen! Sie können gerne an Herrn Bubo weitergeben - die Entscheidung zwischen ihren Kommentaren fiel mir schwer.

... link  


... comment